Wir sind wieder in einer großen Stadt. Nach dem eher winzigen Canggu, kommt uns Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur gleich noch viel gigantischer vor, als es wahrscheinlich sonst der Fall wäre.
Ja, wir haben das geliebte Land verlassen und befinden uns von heute bis Samstag auf malaysischem Boden. Aber es fühlt sich gut an. Ich genieße es geradezu. Unglaublich viele Menschen schlendern durch die Straßen, es gibt Essen an jeder Ecke (aus der ganzen Welt) und der Duft der Großstadt steigt mir in die Nase. Ich merke einfach, dass ich wohl doch der Stadtmensch bin. Ich kann sowas total ab! Mit einem breiten Grinsen im Gesicht, mische ich mich unters Volk und beobachte alles ganz genau. Vor allem auf der “Jalan Alor”, der Food Street unseres Viertels pulsiert das Leben. Und die Düfte formen Gemälde in meinem Kopf. Okay, vielleicht ist das ein wenig zu übertrieben. Aber es macht richtig Spaß, von einem Essensstand zum nächsten zu laufen, sich alles genau anzuschauen und den Leute dabei zuzusehen, wie sie versuchen Kundschaft in den Laden zu locken.
Nach der Fahrt von Canggu zum Flughafen auf Bali, dem Flug nach Kuala Lumpur und der anschließenden Uber-Fahrt ins Hostel, sind wir richtig hungrig. Da kommt so ein Essensparadies gerade richtig. Wir lassen es uns schmecken!