TAGEBUCH EINES VOLLZEITREISENDEN, 09.07.17 (BEITRAG)

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Planung. Wir wollen nämlich ein bisschen organisierter als üblich in die nächste Woche starten. Oder besser gesagt, ich will das. Pam ist das ziemlich Wurst. Er will einfach seine Arbeit erledigen. Aber ich bin schliesslich die Orga-Tussi (ja, so nennt er mich wirklich manchmal) und daher ist es meine Aufgabe, die Dinge zu planen. Dadurch, dass unser Blog immer umfangreicher wird, vermehren sich unsere Inhalte immens. Und um den Überblick nicht zu verlieren, wird ein bisschen Organisation langsam unerlässlich. Daher versuche ich im Moment gerade eine sogenannte Inhaltsplanung für unseren Blog und alle Kanäle der sozialen Medien zu erstellen. Dafür bin ich noch auf der Suche nach dem geeigneten Werkzeug.

An der Stelle deshalb ein Aufruf: Wer einen Tipp für ein gutes Content Planungstool hat, immer gerne her damit. Ich bin offen für Vorschläge und Ideen. Am liebsten wäre mir nämlich, eine Art Kalender, in der ich übersichtlich darstellen kann, wer wann was macht. Meiner Meinung nach eine einfache Anforderung, allerdings habe ich bis jetzt noch nichts Passendes gefunden.

Aber auch ohne richtige Vorlage, muss ich gestehen: Das Planen und Umherschieben von Aufgaben macht mir einfach Spass. Da kann ich mich austoben und immer wieder neue Strategien aushecken. Somit entsteht irgendwann ein richtiger Masterplan – so nenne ich es jedenfalls. Den präsentiere ich Pam nachher stolz und das Beste ist: er muss dann brav das machen, was ich ihm zuteile. So schliesst sich der Kreis und wir ergänzen wir uns prima.